Ja zum „Gemeindepark Garnmarkt Nord“

JA, es geht um Ihre Stimme bei der Volksabstimmung zum Gemeindepark am 19. März. Ein JA zu echtem Grünraum im Zentrum, ein JA zu Werterhalt und Weitblick für die künftige Generation. Ein JA zur Steigerung der Lebensqualität für alle, die in Götzis nach dem Einkaufen und Flanieren auch genießen und verweilen wollen. Ein JA, das alle Möglichkeiten offen lässt und Raum schafft, für soziale und wirtschaftliche Entwicklung.

40.000 m2 wurden im Zentrum von Götzis durch private Investoren als Garnmarkt nutzbar gemacht. Diese Entwicklung sehen wir als Chance für Götzis. Durch die Anstrengungen der Betreiber und das Bemühen der Unternehmer und Dienstleister Am Garnmarkt ist aus dem ehemaligen Fabrikgelände ein wirtschaftliches Zentrum geworden. Diese Entwicklung gilt es nun für die Zukunft abzusichern.

Dazu braucht es neben den Handelsgeschäften, Ärzten und Dienstleistern auch eine große Grünfläche als Ausgleich zur kommerziellen Nutzung. Eine Fläche für Menschen, die gerade nicht konsumieren wollen oder Abwechslung nach der Shoppingtour suchen. Ein Raum zum Erholen, Kraft tanken, spielen usw., wo Jung und Alt, Aktion und Ruhe nebeneinander Platz haben. Wo sich unterschiedliche Menschen und Generationen begegnen und gegenseitig anregen. Ein echter Grünraum, wo Naturerleben auch im Zentrum möglich wird – ein Gemeindepark, wie wir ihn als Möglichkeit vorschlagen.

Zur Zeit sind genau NULL(!) Quadratmeter öffentlich nutzbarer Grünraum innerhalb des Garnmarkts vorhanden. Nun soll auch noch das letzte Zentrumsgrundstück im Besitz der Gemeinde, das sich für echten Grün- und Erholungsraum eignet, aufgeteilt und verwertet werden. So wie aus einem zerteilten Kalb nie eine lebendige Kuh wird, ergeben aufgeteilte kleinere Grünflächen auch keinen qualitätsvollen Grünraum oder gar einen ganzen Mehrgenerationenpark. Das Ganze ist bekanntlich mehr als die Summe der Einzelteile.

Stimmen Sie am 19.3. mit JA, damit wir gemeinsam einen attraktiven, einladenden Zugang zum Garnmarkt schaffen können. Eine Grünfläche, über die wir selbst bestimmen können, die wichtige soziale Funktionen erfüllt und durch positive Effekte die Wirtschaft belebt.

Alle Informationen zur Volksabstimmung

Grünraum gesucht!

Gruenraum gesucht

Gehen Sie mit uns auf die Suche
nach öffentlichem Grünraum in Götzis!

  • WANN: Faschingssamstag 25.2. um 10 Uhr

  • TREFFPUNKT: Volksschule Markt

Keine Sorge, die Suche wird nicht lange dauern!

Um die Suche etwas zu versüßen, reichen wir den Mitsuchenden
einen Faschingskrapfen.

Wo ist der qualitätsvolle Grünraum im Zentrum von Götzis,
der einlädt zum Verweilen und Naturerleben ermöglicht?

Suchen Sie mit uns Grünraum im Zentrum, den Sie

  • erstens betreten dürfen (der öffentlich ist) und
  • zweitens betreten wollen

nur dann können wir von qualitätsvollem Grünraum sprechen.

Einladung als PDF: GBG_GLG_VASuche_185x260_web4c

Ideenwerkstatt Gemeindepark

Ideenwerkstatt Gemeindepark

Einladung zum Mitgestalten!

> WANN: Fr. 3.2.2017 um 19:30 Uhr

> WO: Volkshochschule Götzis, Raum 102

Am 19.3.2017 entscheiden die Götznerinnen und Götzner, ob das letzte
zusammenhängende Gemeindegrundstück im Zentrum bebaut oder als
Vorbehaltsfläche Park gewidmet werden soll.

Die Zeit bis zur Volksabstimmung wollen wir nutzen und gemeinsam mit der interessierten Bevölkerung Ideen und Vorschläge für qualitätsvollen Grünraum im Zentrum entwickeln. Machen Sie mit, gestalten Sie mit:

  • Wie kann die Attraktivität durch erlebbaren Grünraum erhöht werden?
  • Was braucht es im Zentrum, damit die Aufenthaltsqualität steigt?
  • Was sind Ihre Vorschläge und Wünsche für ein lebendiges Zentrum?
  • Schicken Sie uns Ihre Ideen auch per Mail: jetzt@gruenelistegoetzis.at

Adresse: Volkshochschule Götzis, Am Garnmarkt 12

Die Öffi-Offensive?

OEffioffensive

19. Jänner 2017

19:30 Uhr, KOM Altach

  • Wie bewältigen wir künftig den Verkehr in Vorarlberg?

  • Welche Rolle spielt dabei der öffentliche Verkehr?

  • Welche Chancen und Risiken zeichnen sich ab?

  • Was bedeutet das für die Gemeinden in der Region?

Diskutieren Sie mit LR Johannes Rauch, Landessprecher der Grünen Vorarlbergs.
Eintritt frei, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Eine Veranstaltung von:
BürgerListe Altach+Die Grünen, Die Grüne Liste Götzis,
Emsige und Grüne, Die Grüne Bildungswerkstatt Vorarlberg

BLA_Anzeige_OeffiOffensive_GB_Hohenems_185x129_SCREEN

 

Volksabstimmung Gemeindepark wird konkret

Banner DANKE UnterstützerInnen

Klarer Auftrag der Bevölkerung für Volksabstimmung Gemeindepark Götzis

(Presseinformation der GLG vom 11.12.2016)
Die von der Grünen Liste Götzis beantragte Volksabstimmung zum Gemeindepark fand über 1.300 Unterstützerinnen und Unterstützer. Die erforderliche Anzahl von 1.075 Unterstützungserklärungen wird somit deutlich übertroffen: „Das ist ein sehr klarer Auftrag der Götznerinnen und Götzner, die Volksabstimmung durchzuführen“, so Thomas Ender von der GLG über das offensichtlich große Bedürfnis von Vielen, in dieser Thematik mitbestimmen zu können.

Überwältigender Zuspruch aus der Bevölkerung

Die grundsätzlich schwierigste Hürde um eine Volksabstimmung durchführen zu können ist die hohe Anzahl an Unterstützungserklärungen für den Antrag. Umso erfreuter waren die InitiatorInnen vom überwältigenden Zuspruch aus der Bevölkerung: „Wir haben sehr viele Gespräche geführt und es haben sich spontan viele HelferInnen gefunden, um die nötigen Unterschriften zu sammeln. So waren die meisten Unterschriften schon in kurzer Zeit gefunden. Mit diesem überwältigenden Zuspruch konnten wir nicht rechnen“, beschreibt Thomas Ender das Sammeln der Unterschriften.

Unfreiwillige Helfer

Auch nicht gerechnet hat die GLG mit der unfreiwilligen Hilfe durch die ÖVP. Eine Postwurfsendung mit dem Titel: „Ganz Götzis ist ein Park“ zielte darauf ab, nicht „ungefragt zu unterschreiben“ wie es weiter im Text hieß.  „Die ÖVP hat sich damit argumentativ selbst disqualifiziert“, so Ender, „die Leute haben das als oberflächlichen Versuch durchschaut. Es war danach übrigens noch einfacher, Stimmen zu sammeln, weil Götzis eben keinen Park im Zentrum hat“.

Viele Ideen und Rückmeldungen

Neben der hohen Anzahl an Unterstützungserklärungen kamen beim Sammeln auch viele Themen, Sorgen und Ideen der Menschen zur Sprache. An erster Stelle standen der sorgsame Umgang mit Grundreserven, sowie der Wichtigkeit, „dass nicht alles verbaut werden soll“. Viele waren auch froh, endlich einmal die Möglichkeit zu haben, mitzureden. Das grundsätzliche Gefühl, von der Politik (auch in der Gemeinde) nicht informiert und somit einfach überfahren zu werden war spürbar. „Da geht es gar nicht um Park oder nicht, da geht es einfach um Mitbestimmung und Bürgerbeteiligung – die Leute wollen sich einbringen und mitgestalten“, so Ender.

Es gab auch konkrete Ideen, wie ein solcher Park gestaltet und mit Leben gefüllt werden kann. Und es haben sich schon einige angeboten, aktiv mitzugestalten. „Wir sind bestärkt in unserem Vorhaben und werden weiter konstruktiv an der Umsetzung des Gemeindepark Garnmark Nord arbeiten“, so Ender.
Zuerst ist nun aber die Bevölkerung am Zug und wird voraussichtlich im Februar oder März über die Frage abstimmen, ob das Gemeindegrundstück als Park gewidmet werden soll. Aktuell werden die Unterstützungserklärungen im Meldeamt bestätigt (bis 19.12.2016), bevor dann die Gemeindewahlbehörde nach Feststellung der Richtigkeit dem Bürgermeister den Auftrag erteilt eine Volksabstimmung zu verordnen.

Copyright 2014 Grüne Liste Götzis | Impressum